Sabine Cutner

 

Hey liebe Freundin, Schwester und Weggefährtin!
Ich begrüße auch dich, Vater, Bruder und Mann !
Schön, daß du hier bist !

Ich begleite Menschen, die Fragen haben, auf die sie
bisher keine Antwort gefunden haben oder ihr Leben und sich selbst hinterfragen möchten.
Menschen, die wie ich, ihren eigenen Weg gehen.

Ich agiere bei meinen Treffen mit Klienten, aus meinem Gefühl heraus.
Zeige auf,was ich sehe, spüre und wahrnehme.

Ich nenne mich Lebensberaterin und Weise.
Ich nenne mich auch eine Suchende,
eine Zweiflerin und eine die verletzt wurde.
Manche gemachten Erfahrung in meinem Leben,
hat mich einst hart und kalt werden lassen.
Es war ein langer Weg, wieder in die Liebe zurückzufinden.
Dabei durchlebte ich viele Tiefen und viel Dunkelheit in mir.
Mit viel Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen, Wertschätzung,
Klarheit, Mut und Offenheit, fand ich wieder zurück zu mir.
Und genau so begleite ich Menschen in ihrem Sein.

Wenn du mich wählst als deine Begleitung, dann bitte entscheide vorab, 
das du wahrhaftig bereit bist, die vertraute Zone des Jammerns und Klagens aufzugeben.
Denn es wird dir etwas fehlen... nämlich die Projektion deiner „Unzulänglichkeit“ auf andere.
Es bleibt nur der permanente Blick auf dich selbst.
Und da weckt viel Widerstand, Wut, Frust und auch Versagensangst.

Weißt du, alles was wir erleben, erfahren und durchlaufen
dient dem einem Ziel:
dem Ganzwerden und sich zu erinnern,
das für alles gesorgt ist und bereits DA ist.
Mit jedem Erlebnis, jeder Erfahrung, jedem Atemzug bekommen wir die Möglichkeit
auf unser wahres Potenzial zuzugreifen.
Da wir das oft nicht sehen können, braucht es ein Gegenüber.
Einen Menschen, der für dich auf dich schaut und dir sagt, was er sieht.

 

Dieses Gefühl des sich "getrennt fühlens", darf gehen.
Lass los, diese Kluft zwischen Heiler und Klient,
zwischen Lehrer und Schüler,
zwischen Meister und Suchendem,
zwischen Mann und Frau,
zwischen unten und oben.

Wir sind nicht getrennt und waren es nie.
Das ist etwas, was dem Verstand schwerfällt zu verstehen.
Üben wir uns darin und lassen die Masken nach und nach fallen.
Öffnen wir uns füreinander.
Spüren wir den Segen, den dieser Akt des Mutes und der Wahrheit beinhaltet.
Leben wir endlich die zarte Pflanze der intuitiven Weisheit und Stärke,
in unserer Schwäche und Hilflosigkeit und lassen sie wachsen in uns noch unvorstellbare Dimensionen.

Ich bedanke mich bei allen Menschen, durch die ich lernen und mich selbst erkennen durfte.

Die mir die Chance gaben, mich zu hinterfragen und die mir einen Spiegel entgegen hielten,
der das Wegschauen nicht mehr erlaubte.
Ich verneige mich vor den Menschen, die sich dafür entschieden,
aus Liebe, der Täter zu sein und mich mit dem Blick in ihre Augen,
tief verletzen, damit endlich, diese alte brennende Wunde aufbricht und ausblutet.
Das war die Lösung meiner Blockade, der Ent-zündung, die ich hütete, wie eine Mutter ihr Kind.

Ich teile meinen Schmerz, meine Ängste und meine wundervollen Momente mit dir.
Ich teile meine Erkenntnisse und mein Lachen mit dir,
auf das sich dein Leben so gestaltet, wie du es sich zufrieden macht.
❤️

Lernen wir voneinander, schenken wir einander unsere Gedanken und Gefühle
und teilen unser Wissen, unsere Erfahrungen und lassen sie gedeihen in Weisheit.

Sollte ich dir nicht gefallen, dann zieh mutig weiter,
und finde den Menschen, der dein Herz berührt und dich bereichert.
Dem du dich anvertrauen kannst.
Halten wir uns nicht miteinander auf, wenn die "Chemie" zwischen uns einfach nicht passt.
Da ist kein MUSS, sondern freie Wahl.
Gott hat genügend Menschen auf diesem grandiosen Planeten platziert,
so daß jeder seinen Stamm finden kann.

Lernen wir uns kennen und entscheiden dann.

                                              

Immer in Liebe Sabine

 

Ich freue mich über Deine Kontaktaufnahme

  Sabine Cutner Tel.: 0170/9282963        

         Email :  Sabine.Cutner@web.de