Sabine Cutner

 

MIGRÄNE

 

 

                               Du stehst am Rande der Gesellschaft?

 

Du leidest unter Migräne,

dieser schweren Schmerzerkrankung,

die in den Köpfen vieler Menschen

keine ernstzunehmende Erkrankung ist.

 

All deinen Skeptikern würde ich gerne einmal die Erfahrung zuteil werden lassen, nur vier Wochen ihres Lebens mit dieser Erkrankung zu leben und alles aushalten zu müssen, was sie mit sich bringt, bis hin zum Verlust der Arbeit, des sozialen Lebens und der gesellschaftlichen Stigmatisierung.

Ich bin sicher, nach diesen vier Wochen würden sie ihrem Schöpfer auf Knien dafür danken, ihr altes Leben zurückzubekommen.


 

Eine Erkrankung zu haben, die gesellschaftlich kaum akzeptiert wird, erschwert dein Leben zusätzlich. Ich spreche deshalb immer häufiger von chronischen Schmerzen und nicht von Migräne.

Denn nennt man die Schmerzerkrankung bei ihrem bekannten Namen, verändert sich die Einstellung des Zuhörenden oft schlagartig

vom wohlwollend Zugewandten

zum skeptisch Bewertenden, der mit aberwitzigen Ratschlägen daherkommt.

 

Dieses Schicksal teilst du mit ungefähr acht Millionen betroffenen Menschen in Deutschland.

Es ist an der Zeit, dass sich die gesellschaftliche Bewertung

ändert und die Migräne als eigenständige

und schwere Schmerzerkrankung akzeptiert wird.


 

                                                        Denn:

 

Migräne ist keine psychische Erkrankung!

Migräniker sind nicht selber Schuld an ihrer Erkrankung!

Migräniker sind nicht schwach oder disziplinlos!


 

Im Gegenteil, Migräniker sind starke und disziplinierte Menschen,

die diesen Schmerzen aushalten, die nicht aufgeben,

obwohl ihnen oft danach zumute ist .

 


Als selbst Betroffene

stehe ich dir gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Gern erstelle ich mit dir einen Therapieplan

und teile mit dir meine Erfahrungen

 

und zeige dir andere Möglichkeiten auf.

 

 

 

 

Nimm Kontakt zu mir auf Tel : 0170/9282963

Email : Sabine.Cutner@web.de